Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Schluckbeschwerden, Ohrenschmerzen


Von: Ingeborg B. • 28.11.2007 [17:20]
Habe Hals- und Ohrenschmerzen in Verbindung mit Heiserkeit, Bronchitis und leicht triefender Nase.
Die Lymphknoten sind nicht vergrößert und tun nicht weh.
HNO Arzt sagt Ohren sind in Ordung und hat mit Cefuroxim verschrieben mit Diagnose Kehlkopfentzündung.
Wie ist feststellbar, dass es sich hierbei um eine bakerielle Entzündung und nicht viral handelt? Lassen die uneränderten Lymphknoten nicht auf Viren schließen?
Macht es Sinn das Antibiotikum zu nehmen?
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.