Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Utrogest zum Erhalt der Schwangerschaft???


Von: Annette M. • 30.11.2007 [12:44]
Hallo Herr Dr. Warm,

ich schrieb Ihnen vor einigen Tagen schon einmal (Beitrag Chlormadinon und Mönchspfeffer vom 27.11.2007).

Heute hatte ich den Termin beim Fa zur Auswertung meiner Hormontests. Der FA meinte, etwas wäre ein klein wenig zu hoch aber nichts, dass besorgniserregend wäre. Er fragte, wann ich das letzte mal meine Tage hatte (29.10.2007 war der erste Tag) und dann sollte ich ab dem 15. ZT ja Chlormadinon nehmen. Da ich meine Tage jetzt immernoch nicht habe und er aufgrund der beiden Hormontests (ZT 5 und ZT 22) vermutet, dass ich einen ES hatte, hält er es für möglich, dass ich schwanger bin. Er verschrieb mir Utrogest für 30 Tage und meinte, so könnten wir eine eventuelle Schwangerschaft aufrecht erhalten.

Stimmt das? Hätte da nicht auch mein Mönchspfeffer gereicht? Und soll ich das jetzt eigentlich dann auch noch nehmen? Ich hörte mal, das Mönchspfeffer eine leicht abtreibende Wirkung hat, aber eigentlich sind doch beide Präparate da um eine GKS zu behandeln oder nicht?

Ich konnte ihn das nicht fragen, denn er hatte es heut morgen eilig (zwei Operationen).

Er gab mir einen Termin für nächsten Donnerstag und meinte, wenn ich bis dahin meine Tage nicht habe, oder ungewöhnlich schwach, dann soll ich kommen.

Auf die Sache mit den Papillomaviren habe ich ihn angesprochen und er erklärte mir, dass es aus sicht des Tests, den er gemacht hat vor einigen Wochen alles in Ordnung sei, macht aber nächste Woche noch einen Test.

Entschuldigung für die vielen Zeilen.

Ich würde mich über eine erneute Antwort sehr freuen.

Nette
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.