Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Septum in der Gebärmutter entfernen lassen?


Von: Sabine M. • 30.11.2007 [15:27]
Guten Tag,

ich bin 38 Jahre alt und möchte gerne eine Kind. Ich hatte in diesem Jahr leider bereits 2 Fehlgeburten - eine MA in der 9. Woche wegen einer freien Trisomie 16 und einen vorzeitigen Blasensprung in der 15. Woche, Ursache unbekannt. Krankenhaus und alter Gyn meinen wegen einer Infektion nach vorherigen Schmierblutungen (Hämatom), neuer Gyn sagt dazu Blödsinn und es wäre garantiert ein weiterer Chromosomenfehler. Der neue Gyn hat auch heute beim Ultraschall ein Septum gefunden und rät zu Gebärmutterspiegelung und Septumentfernung. Es könnte aber auch sein, dass das Septum bei einer Schwangerschaft gar nicht stört.
Ich bin jetzt total verwirrt und frage mich, wieso die ca. 5-6 Ärzte, die mich in diesem Jahr schon geschallt haben, nie dieses Septum sahen. Und wie groß ich wohl mein Risiko, dass das Septum zur Fehlgeburt führt?

Danke für Ihre Antwort
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.