Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Hormonwerte


Von: Petra J. • 28.11.2007 [16:04]
Guten Tag Fr. Dr. Drees,
ich (43) hatte eine Fehlgeburt (Chromosomendefekt) vor 10 Wochen und meine Frauenärztin hatte mir nun die Hormonwerte getestet (3. Zyklustag), da ich sehr starke Menstruationsblutungen habe (Eisprung hab ich mittlerweile wieder).

Der FSH-Wert war 13,8
LH-Wert 8,1
Östradiol 37
DHEAS 1187
Prolaktin 12,6

Was kann man tun um den FSH positiver zu beeinflussen und das Östradiol zu erhöhen? Ich möchte ungern Clomifen nehmen, da ich ein kleines (1,7 cm) Myom habe in der Gebärmutterwand (aus dem selben Grund ist wohl auch Ovaria comp nicht mehr geeignet). Gibt es eine naturheilkundliche Alternative? Phyto-L habe ich beim letzten zu kurzen Zyklus schon angefangen. Alchemilla nehm ich auch schon. Fürs Gelbkörperhormon benutz ich einer Yamswurzelsalbe die auf die Haut kommt.

Besten Dank für die Hilfe und viele Grüße
Petra
Übersicht Thema:

  Hormonwerte Petra J. • 28.11.2007 [16:04]

  Re: Hormonwerte Dr. med. Angela Drees • 29.11.2007 [11:13]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.