Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: halslymphknoten


Von: Dr. med. Claudia Bernholt • 30.11.2007 [10:17]
Dr. med. Claudia Bernholt
Hallo Sabine, wir antworten alle, nur Geduld.sind neben unserer Praxistäätigkeit nciht 24h im Netz!Ansonsten:ein Lymphknoten ist dazu geboren worden, um die Infektabwehr zu machen, sprich auch um anzuschwellen wenn Keime eindringen. Wenn diese nicht faustgroß werden, ist es auch kein Krebs. Wenn die kleinen Lymphknoten den Keim schon kennen, der eindringt, dann kann es auch sein, daß man den Infekt nicht so merkt, weil er gleich niedergeknüppelt wird.Manchmal bleiben die auch verhärtet ein Leben lang vergrößert.
Der tumoröse LK wird sehr schnell sehr überdimensional groß.
Gruß
C.b.
Übersicht Thema:

  halslymphknoten Sabine F. • 29.11.2007 [16:27]

  Re: halslymphknoten Dr. med. Claudia Bernholt • 30.11.2007 [10:17]

  Re: halslymphknoten Sabine F. • 30.11.2007 [10:24]

  Re: halslymphknoten Dr. med. Claudia Bernholt • 30.11.2007 [10:59]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.