Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

supravesikale obstruktive Uropathie


Von: Susann_S44 • 30.11.2007 [17:45]
Hallo,
ich bin in der 34.SSW und war zum dritten feindiagnostischen Ultraschall.
Das linke Nierenbecken (Junge) ist auf 9,5mm erweitert, das rechte auf 17,6mm. Beidseitig ist das Parenchym unauffällig.
Ich habe gelesen, dass sich die Nierenbeckenerweiterung oft verwächst und man ersteinmal abwarten muss bzw. kann.
Wann ist denn die erste Untersuchung nach der Geburt notwendig? Kann man den Ultraschall ohne Bedenken erst 4 Tage nach der Geburt machen?
Sollte ich mich jetzt schon nach einem Kindernephrologen umsehen?
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.
Viele Grüße S.Seliger
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.