Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Froh über KS


Von: Nadine S. • 21.03.2000 [11:50]
Meine Tochter war ein Notkaiserschnitt, da sich ihre Nabelschnur um den Kopf gewickelt hatte und sie nicht ins Becken rutschen konnte (was aber vorher kein Arzt festgestellt hatte...), da sie zudem auch sehr groß und schwer war. Ich war heilfroh über den KS und hatte auch hinterher glücklicherweise keine Schmerzen (kein Witz!) - lediglich mein Kreislauf beschwerte sich, aber das war nicht so wild. Daß ich die Kleene ein paar Tage nicht selbst versorgen konnte, fand ich nicht schlimm, ich habe halt alles in meinem Zimmer machen lassen, damit ich trotzdem dabei sein konnte. Ich war froh über den KS, obwohl die Wehen/die Zeit bis zur Entscheidung für den KS ziemlich relaxed waren, aber wenn ich bedenke, daß ich meine Tochter auf sog. normalem Weg bekommen hätte, graust es mir doch im Nachhinein ziemlich davor.
Wenn ich wieder schwanger werden würde, würde ich vermutlich freiwillig um einen geplanten KS (evtl. nur mit Teilanästhesie) bitten - erst recht, wenn es wieder so ein "Brummer" werden würde. Zudem bin ich der Meinung, daß der Arzt in dieser Frage zwar beraten soll, aber neutral und nicht bestimmend; das Entscheidungsrecht gehört alleine der Frau!
Übersicht Thema:

  Froh über KS Nadine S. • 21.03.2000 [11:50]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.