Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Magenpolypen


Von: Karin W. • 29.11.2007 [12:44]
Karin W.
Hallo Bettina, es tut mir leid, aber wie kann ich herausfinden, ob die Behauptung Ihres Freundes stimmt. Das ist doch eine Vertrauenssache zwischen Ihnen. Begleiten Sie Ihn doch bei seinen Behandlungen mal. Generell sei zu Polypen gesagt, dass alle Polypen entfernt und auf Gut- beziehungsweise Bösartigkeit hin untersucht werden sollten. Sie können in der Regel direkt bei der endoskopischen Untersuchung mit einer Schlinge umfasst und abgetrennt werden. Dieser Vorgang ist meist schmerzlos. Findet sich nur ein kleiner Polyp (kleiner als ein Zentimeter) ohne Zellveränderungen, reicht eine Dickdarmspiegelung nach drei Jahren zur Kontrolle aus.
Handelt es sich bei dem Polypen um eine bösartige Geschwulst, wird je nach Lokalisation und Tumortyp behandelt. Dabei muss manchmal ein Teil des Darmes entfernt werden, was bei kleineren Darmabschnitten meist wenig bis gar keine Auswirkungen auf die Verdauung und das Stuhlverhalten hat. Falls sich der Tumor nur oberflächlich ausgebreitet hat, kann es oft auch ausreichen, nur den Polypen selbst zu entfernen und in der Folge regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchzuführen. Bei Ihrem Freund kann ja eine Polyposis Coli vorliegen, die Polypen werden regelmäßig entfernt, da sie entarten können, d.h. bösartig werden können. MfG Dr. Wagemann



Übersicht Thema:

  Magenpolypen Bettina B. • 29.11.2007 [10:43]

  Re: Magenpolypen Karin W. • 29.11.2007 [12:44]

  Re: Magenpolypen Bettina B. • 29.11.2007 [13:13]

  Re: Magenpolypen Karin W. • 29.11.2007 [14:23]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.